FinTS-Verfahren

Schnell und sicher – Bankgeschäfte mit den Sicherheitsverfahren HBCI und PIN/TAN

Mit dem Online-Banking-Standard Financial Transaction Service (FinTS) erledigen Sie unter Verwendung der Sicherheitsverfahren PIN/TAN und HBCI (Chipkarte bzw. Sicherheitsdatei) Ihre Bankgeschäfte einfach, schnell und sicher. FinTS ist die Weiterentwicklung des 1996 veröffentlichten Online-Banking-Standards Homebanking Computer Interface (HBCI).

Vorteile im Überblick

EBICS und FinTS

Mit EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) und FinTS (Financial Transaction Service) erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte mittels Banking-Software bzw. App einfach, multibankfähig, schnell und sicher. Die folgenden Absätze bieten Ihnen einen Überblick über die jeweiligen Vorteile dieser Verfahren.

Banking-Software mit EBICS

Electronic Banking Internet Communication Standard – EBICS

EBICS ist der Standard der Deutschen Kreditwirtschaft für die sichere und schnelle Datenfernübertragung zwischen Ihnen und Ihrer VR-Bank Uckermark-Randow eG. EBICS ist multibankenfähig und kann große Datenmengen übertragen. So lassen sich Aufträge unabhängig vom Standort freigeben. Seit dem 1. Januar 2008 ist dieser Standard für alle zur Deutschen Kreditwirtschaft gehörenden Finanzinstitute verbindlich. Zudem ist EBICS seit 2003 Teil des DFÜ-Abkommens. Dieses ermöglicht Ihnen bereits seit 1995, Ihren Zahlungsverkehr per Banking-Software und einer elektronischen Signatur in Deutschland sicher abzuwickeln.

Ihre Vorteile

  • Möglichkeit der Nutzung von SEPA-Zahlungsverkehr, SEPA-Echtzeitüberweisung, Auslandszahlung im Massenverkehr und weiterer Dienstleistungen
  • Schnelle Übertragung und Verarbeitung von großen Datenmengen
  • Unterstützung der verteilten elektronischen Unterschrift (VEU) durch Apps und verschiedene Systemplattformen
  • Automatisierte Anbindung an und Verarbeitung in weiteren Systemen wie SAP
  • Sehr hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz aktueller elektronischer Signaturen (Verschlüsselung, Authentifizierung, elektronische Unterschrift)
  • Unterstützung verschiedener Signaturmedien, z. B. Chipkarte oder Handy-Signatur

bankindividuelle Werte

Für Nutzer des Übertragungsverfahrens EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) stellen wir folgende Werte zur Verfügung:

Hashwerte gemäß EBICS-Spezifikation

Die nachfolgend genannten Hashwerte für den Bankschlüssel gelten ab 11.07.2021 und haben bis auf weiteres auf dem MULTICOM Bankrechnersystem der FIDUCIA IT AG Gültigkeit.

Schlüsselpaar 2048

Verschlüsselung / Länge 2048 Authentifizierung / Länge 2048

Hashwert E002 Hashwert X002
C4 03 6E 7D 17 31 7B 8F 88 74 C8 0B 8C 15 F3 B8
8C DE 3C D2 C8 1E ED 3C 36 B2 2A 6B A6 71 73 61
4E 3F BD 92 4D A3 F3 C0 7D ED 21 54 BC EE 33 36
B4 24 E5 16 0A 27 FE 48 10 27 08 29 E1 A8 29 8B

Für ältere EBICS-Versionen können auch Hashwerte gemäß E001/X001 zur Anzeige kommen.

Hashwert E001 Hashwert X001
27 0E 43 32 0C 2A 54 FF 26 E2 EA 83 B4 8C 4F 9C
CD 10 AD D8 DB 7E E9 56 26 9A B9 17 4B 2E D3 DF
E9 B4 2A 14 AE BA 83 A5

URL : https://ebics.multivia-suite.de/ebicsweb/ebicsweb

Sie benötigen die Kunden-ID und Teilnehmer-ID zur Hinterlegung in der Bankparameterdatei der Software. 

Diese werden nach erfolgter Anlage der Teilnehmer an den in den Verträgen genannten Ansprechpartner übermittelt.

Banking-Software mit FinTS

Ihre Vorteile

  • Automatisiert nutzbare, multibankenfähige Online-Banking-Schnittstelle
  • Verschlüsselte Übertragung zwischen dem Online-Banking-Dienst und der Banking-Software über das Internet
  • Autorisierung bzw. Legitimation per PIN/TAN oder elektronischer Unterschrift (HBCI)
  • SEPA- und Auslandszahlungsverkehr möglich

FinTS als Weiterentwicklung des Online-Banking-Standards HBCI

Im Jahr 2002 ist Homebanking Computer Interface (HBCI) in Financial Transaction Service (FinTS) aufgegangen. Gegenüber HBCI bietet dieser Online-Banking-Standard zusätzliche Möglichkeiten: Sie können Überweisungen seitdem nicht nur mit der generell üblichen elektronischen Signatur mittels Chipkarte oder Softwarelösung (HBCI-Sicherheitsverfahren), sondern auch mit dem Sicherheitsverfahren PIN/TAN beauftragen. Zudem bietet FinTS noch mehr Sicherheit, weil hierbei ein hoher Verschlüsselungsgrad verwendet wird.

FinTS – ein Baukasten mit vielen Möglichkeiten

Der FinTS-Online-Banking-Standard ist zusammengesetzt wie ein Baukasten. So können damit verschiedene Sicherheitsverfahren angewendet werden. Wenn Sie mit Ihrer Banking-Software beispielsweise eine Überweisung beauftragen, dann wird diese durch eine PIN/TAN oder einen digitalen Schlüssel gesichert. Diese Merkmale werden bei Ihrer VR-Bank Uckermark-Randow eG geprüft. Erst wenn dies positiv erfolgt ist, wird Ihr Auftrag ausgeführt.

Online-Banking und PIN-TAN-Verfahren

Das Verfahren mit Persönlicher Identifikationsnummer (PIN) und Transaktionsnummer (TAN) ist eine bewährte Methode, mit der Sie im Online-Banking Aufträge erteilen können. Mit dem PIN-TAN-Verfahren erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte online direkt über unsere Website auf unserer Online-Banking-Plattform. Eine eigene Software bzw. Banking-Software brauchen Sie dafür nicht.

Echtzeit-Überweisung

Mit der Echtzeit-Überweisung transferieren Sie Geld an Zahlungsempfänger teilnehmender Banken und Sparkassen innerhalb von wenigen Sekunden – wann immer Sie wollen. Instant Payment, wie diese Zahlungsart auch genannt wird, beschleunigt damit den SEPA-Zahlungsverkehr.

Sicherheit mit der VR-NetWorld-Card

VR-NetWorld-Card mit Sicherheitsverfahren HBCI

Die VR-NetWorld-Card ist optisch nahezu identisch mit der girocard (Debitkarte), hat jedoch eine andere Funktion. Im Chip der VR-NetWorld-Card ist die sogenannte elektronische Signatur (digitaler Schlüssel) gespeichert. Diese ist für die Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Ihrem Computer und Ihrer VR-Bank Uckermark-Randow eG notwendig. Für die Nutzung benötigen Sie ein zusätzliches Kartenlesegerät. Für die Verwendung mit der VR-NetWorld Software oder mit Profi cash empfehlen wir einen Secoder. Der Vorteil: Die geschäftsrelevanten Daten, d. h. die Transaktionsdetails werden auf dem Display des Secoders angezeigt. So können Sie diese mit Ihren Originaldaten vergleichen, zum Beispiel auf der Rechnung.

Ihre Vorteile mit der VR-NetWorld-Card

FinTS mit HBCI-Chipkarte ist eines der sichersten Banking-Verfahren auf dem Markt, da

  • nur Sie den digitalen Schlüssel mit Ihrem persönlichen Kennwort aktivieren können,
  • dieser Schlüssel im Chip der VR-NetWorld-Card sicher gespeichert ist und nicht kopiert werden kann und
  • Sie bei Nutzung eines Secoders die PIN nicht per Computer-Tastatur, sondern mithilfe der Tastatur des Kartenlesers eingeben.

Darauf sollten Sie achten

So sorgfältig, wie Sie beim browserbasierten Online-Banking mit Ihren Zugangsdaten und Ihren Transaktionsnummern umgehen, sollten Sie auch bei Nutzung einer Banking-Software mit Ihren Zugangsdaten bzw. Ihrer VR-NetWorld-Card umgehen. Achten Sie darauf, dass niemand Ihre Zugangsdaten oder Ihre VR-NetWorld-Card in die Hände bekommt. Bewahren Sie niemals Ihre VR-NetWorld-Card und die Zugangsdaten am gleichen Ort auf.

Häufige Fragen zu FinTS-Verfahren

Kann ich auch mittels App auf das Online-Banking für Firmen und Vereine zugreifen?

Ja, mit der VR-BankingApp Ihrer VR-Bank Uckermark-Randow eG können Sie Ihre Bankgeschäfte schnell und einfach auch mobil erledigen.

Warum ist Online-Banking per Banking-Software vorteilhaft?

Mit einer Banking-Software erledigen Sie nicht nur Ihre Bankgeschäfte, sondern Sie speichern Ihre Umsätze und Stammdaten dauerhaft in einer Datenbank. Außerdem lässt sich hohes Zahlungsverkehrsaufkommen mithilfe der Programmfunktionen schneller bewältigen. Und Ihr Computer ist nur während der Datenübertragung online.

Wie sieht der digitale Schlüssel aus bzw. wo ist dieser gespeichert?

Der Schlüssel zur Authentifizierung ist entweder in einer Datei oder auf einer Chipkarte, der VR-NetWorld-Card gespeichert.