Zahlen-Angaben auf Edelmetallen: Gold

Was bedeuten die Angaben 333, 375, 585, 750, 875, 916 und 999 auf Goldschmuck, Münzen oder Barren?

Da Schmuckstücke und Gold-Münzen häufig aus Legierungen bestehen (Mischungen mit anderen Metallen, um die Eigenschaften in der gewünschten Richtung zu verändern), handelt es sich bei vielen Vorkommen nicht um „reines Gold“. Die Legierungen enthalten dann meist ebenfalls Silber oder Kupfer als Zusatz.

Wie hoch der jeweilige Anteil ist, hängt davon ab, wofür das Gold gebraucht wurde bzw. welche Eigenschaften erwünscht waren (Härtegrad, Farbe, Allergene). Hierbei beziehen sich die oben aufgeführten Angaben auf die Anzahl der Teile Gold bei 1.000 Anteilen insgesamt.

Wenn es sich also um 750er Gold handelt, besteht das Edelmetall zu 750 von 1.000 Teilen aus reinem Gold. Der Rest wird meist mit Kupfer, Silber oder (im Fall von Weißgold) mit Zink, Nickel, Palladium und Platin legiert. Die Legierung des Beispiels besteht also zu 75% aus purem Gold und zu 25% aus Kupfer und Silber.

Der Feingold-Gehalt lässt sich meist an einer sogenannten Punzierung (Stempelung im Metall) ablesen, die bei Schmuckstücken in der Regel an unauffälligen Stellen angebracht ist (z.B. am Verschluss oder auf der Innenseite eines Rings). Meist steht nur die eingeprägte 3-stellige Zahl am jeweiligen Werkstück.

Mit der Angabe „Feinzunze“ ist jedoch immer der reine Gold-Anteil gemeint (mehr dazu hier).

Beim Kauf von Goldbarren und -Münzen ist die Angabe des Feingold-Gehalts meist auf dem jeweiligen Edelmetall-Artikels selbst benannt (Punzierung). Beim Kauf wird im Normalfall in der Beschreibung des Artikels auf den Feingold-Gehalt hingewiesen.

Die Goldbarren, die Sie über die VR-Bank Uckermark-Randow eG erwerben können, weisen alle einen Feingoldgehalt von 999,9 von 1.000 Teilen auf. Dies ist also zu 99,99% pures Gold und somit deutlich höher als bei diversen Münzen oder Schmuck. Das liegt daran, dass Goldbarren nicht solchen Belastungen standhalten müssen, wie Schmuck oder Münzen.

Wenn Sie unsicher sind und Fragen zum Feingoldgehalt haben, können Sie sich jederzeit gern an unsere bankeigenen Edelmetall-Experten wenden. Rufen Sie dazu einfach unter der Nummer 03984 - 363 0 an oder nutzen die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per Kontakt-Formular oder auch ganz unkompliziert über WhatsApp.